--------------- Sonntag, 8. Oktober 2017 ---------------
Bilder   1. Lauf
  2. Lauf
  3. Lauf
  4. Lauf
  5. Lauf
  6. Lauf
  7. Lauf
  8. Lauf
  9. Lauf
10. Lauf
Berichte   1. Lauf
  2. Lauf
  3. Lauf
  4. Lauf
  5. Lauf
  6. Lauf
  7. Lauf
  8. Lauf
  9. Lauf
10. Lauf

Großer Spaß im Nebel

Der siebte Biberbacher Sieben-Hügel-Lauf konnte auch heuer wieder eine große Teilnehmerzahl an Nordic Walkern und Joggern verzeichnen. Zahlreiche anfeuernde Zuschauer und Helfer rundeten das Sportereignis im Herbstwald bei Eisenbrechtshofen ab. Die Laufwege im Wald waren vom Sieben-Hügel-Team um die Organisatoren Renate Guffler, Gottfried Mair und Philipp Stöckli wieder perfekt präpariert und ausgeschildert. Bei der Hälfte der Strecke erwartete die Sportler dann eine Verpflegungsstation mit Tee und Traubenzucker, um die Energiereserven für die restlichen Hügel wieder aufzufüllen. Wer im Ziel ankam, wurde mit erfrischenden Getränken versorgt und konnte bei anregenden Gesprächen mit anderen Sportlern seine persönlichen Erfahrungen austauschen.

Der Sieben-Hügel-Lauf soll jeden Sportler ansprechen. Ob Hobbyläufer oder Ausdauerspezialist, für jeden gibt es eine angemessene Strecke, die eine persönliche Herausforderung darstellt. Dass keine Zeitmessung erfolgt, ist beabsichtigt, beim Sieben-Hügel-Lauf soll das Vergnügen an Sport und Natur im Vordergrund stehen. Doch auch die Geselligkeit ist für die Organisatoren ein wichtiger Aspekt; zu Mittag traf sich die Sieben-Hügel-Gemeinde wieder zum gemeinsamen Mittagessen in der Sportgaststätte Biberbach ...

Der gut besuchte Eisenbrechtshofer Hiehlaberg zeigte, wie erfolgreich dieses Konzept ist. Nach einem gemeinsamen Aufwärmtraining konnte der Bürgermeister und Vorstand des SC Biberbach, Wolfgang Jarasch, rund 80 Sportler auf die Strecke durch den bunt gefärbten Wald schicken. Dort waren die Laufbedingungen ideal; der Nebel, der das weite Lechtal bedeckte, war im Wald nicht vorhanden. Nicht nur im Wald, sondern vor allem auf der Zielgeraden wurden die Läufer und Walker von Zuschauern zu sportlichen Höchstleistungen angespornt. Anschließend wartete die verdiente Stärkung aus Läufertee und Schokolade.
Das Wetter