--------------- Sonntag 14. Oktober 2018 ---------------
Streckenbeschreibung Karte und Anfahrt

Zwei herrliche Strecken – jetzt mit Erweiterung

Für Sie stehen zwei wunderschöne und abwechslungsreiche Strecken mit flachen Passagen und recht steilen Anstiegen zu Auswahl. Wählen Sie anhand der Höhenprofile einfach die geeignete für sich aus. Seit 2010 gibt es noch eine zusätzliche schwarze Strecke im Anschluß an unsere rote Strecke für diejenigen, die noch genügend Kraftreserven für einen weiteren Berg haben.

Läufer (rot)



Die Strecke beginnt mit einem angenehmen flachen Stück und fällt zunächst leicht ab. Doch nach diesem Gefälle biegt die Strecke rechts ab, den ersten Berg hinauf. Dabei ist es wichtig nicht sofort volles Tempo zu laufen, denn es folgen noch vier weitere Berge und dieser Anstieg gehört zu den leichteren. Nach einem erneuten Gefälle geht es auch gleich den zweiten Berg hinauf, dieser zieht sich wesentlich länger als der erste. Oben angekommen haben die Läufer bereits die Hälfte des Weges hinter sich gebracht. Nun führt der Weg hinunter ins Bibertal, vorbei an der Versorgungsstation in Richtung Dennhof und Gewerbegebiet. Dabei sind eine kleinere Steigung sowie die größte und schwierigste Steigung der Strecke zu bewältigen. Der letzte Anstieg zum Ziel ist zwar lang, aber angenehm zu laufen, da die Strecke konstant ansteigt.

Läufer (rotschwarz)



Die Strecke verläuft fast genauso wie die rote, doch 200 Meter vor dem Ziel biegt sie nochmals nach links ab. Wer also am Schluss noch Kraftreserven übrig hat, kann spontan verlängern. Die Extra-Runde führt den Fuchsberg hinab nach Eisenbrechtshofen und den Hiehlaberg wieder hinauf. Diese Strecke ist nur geübten Läufern zu empfehlen, da sie zum Schluss nochmals jeden fordert.

Walker, Nordic-Walker und Läufer (blau)



Für die Walker und weniger trainierten Läufer ist eine Strecke mit zwei Hügeln ausgewiesen. Der Streckenverlauf ist zunächst ähnlich wie auf der roten Strecke, jedoch wird der erste Berg umgangen und gleich mit dem Zweiten begonnen. Dann folgt der obligatorische Stopp an der Versorgungsstation, bevor es durch ein Tal leicht bergan zum nächsten Anstieg geht. Ist dieser bezwungen, bleibt die Strecke bis zum Ziel relativ eben.

Das Wetter
Home  Impressum Datenschutz